Resident Evil: Afterlife

gesehen am 30.09.2010

Besprechung

Zum Ersten Mal seit Jahren mal wieder im Kino gewesen. Und auch mein allererster Film in 3D! Und wie schon in einigen Selbstversuchen mit Rot/Grün-Brillen und dergleichen festgestellt, nehme ich die 3D-Darstellung einfach nicht wahr! Bei mir bleibt alles zweidimensional und flach auf der Leinwand! 3D ist deshalb für mich jetzt ganz offiziell nicht nur überflüssig - was es vorher ja schon war - sondern auch tot! ;)

Der Film an sich ist ganz klar auf die Effekthascherei ausgelegt und bleibt inhaltlich leider ziemlich flach. Für mich ganz klar der schwächste Teil der Reihe! Erneut auch wieder die Bestätigung, dass Synchronisationen einfach grausam sind!

Bewertung