Eine Karte der Klänge von Tokio

gesehen am 29.10.2010
Blu-ray · Region freeDeutschland · Drama ⁄ Thriller · Versátil Cinema · Spanien 2009

Besprechung

Einzelgängerin Ryu (Rinko Kikuchi) arbeitet nachts auf Tokios Fischmarkt und verdingt sich tagsüber als Profikillerin. Als sie den spanischen Weinhändler David (Sergi López) töten soll, lässt sie sich fatalerweise auf eine Affäre mit ihm ein.

Isabel Coixet nimmt uns mit durch das vorwiegend nächtliche Tokio, zeigt wirklich schöne Aufnahmen der Stadt, ihre Menschen und die titelgebenden Klänge. Wenn letztere für meinen Geschmack auch schon etwas zu kurz kommen und zu oft auf musikalische Untermalung zurück gegriffen wird, statt Tokio selbst für sich sprechen zu lassen. Leider krankt es aber hauptsächlich an der Geschichte selbst. Die gegebene Grundprämisse - schöne Killerin verliebt sich in ihr Opfer - ist ja durchaus vielversprechend. Doch leider mach Frau Coixet daraus nur ein schwülstig schäbig-erotisches Drama mit schablonenhaften Charakteren und holprigen darstellerischen Leistungen, dessen einziger Lichtblick Rinko Kikuchi (Babel, Assault Girls) ist.

Bewertung