Blessing Bell (幸福の鐘)

gesehen am 06.10.2007
DVD · CodefreeDeutschland · Drama ⁄ Komödie ⁄ Action · IMJ Entertainment · Japan 2002

Besprechung

Igarashi (Terajima Susumu - Black Angel 2, Brother, Casshern) erwacht eines Morgens auf einem verlassenen Fabrikhof. Er setzt sich langsam in Bewegung und macht sich auf den Weg durch die Großstadt. Auf seiner Reise erlebt er so einiges. Er begegnet einem selbstmörderischen Yakuza, rettet ein Kind aus den Flammen eines brennenden Hauses, wird von einem sterbenden Mann gebeten nach dessen Frau zu sehen, gewinnt im Lotto und wird des Geldes genauso schnell wieder beraubt. Bis es nicht mehr weitergeht, und er erkennt, dass es eigentlich nur einen Ort für ihn gibt. Igarashi macht sich auf den Rückweg.

Bevor uns Regisseur Sabu (Monday, Postman Blues) mit einem völlig unerwarteten aber nahezu perfekten Ende zurücklässt, begleitet man den Hauptdarsteller Terajima Susumu bei seinem Gang durch den japanischen Großstadtmoloch. Da der Hauptcharakter nahezu alles emotionslos aufnimmt, bleibt es an einem selbst sich Gedanken darüber zu machen und über den Sinn oder Unsinn einzelner Vorgänge und letztendlich des Lebens zu machen. Ein nicht ganz einfacher Film, der jedoch zum Nachdenken anregt und mit seinem wie gesagt nahezu perfekten Ende einen versöhnlichen Eindruck hinterlässt.

Bewertung