The Marine

gesehen am 24.10.2007
DVD · Code 2Deutschland · Action ⁄ Drama ⁄ Thriller · WWE Films · USA 2006

Besprechung

Marine John Triton (John Cena) wird aus dem Corps entlassen nachdem er drei Marines das Leben gerettet, dafür aber einen direkten Befehl missachtet hat. Wieder zuhause stellt sich der Job als Sicherheitsmann als ungeeignet heraus, fliegt doch bereits am ersten Arbeitstag ein uneinsichtiger Besucher durch eine Fensterscheibe. Doch glücklicherweise wartet daheim die liebende Ehefrau Kate (Kelly Carlson - Starship Troopers 2: Hero of the Federation, Nip/Tuck) die erst mal einen kleinen Selbstbesinnungstrip in die Berge vorschlägt. Gesagt getan. Doch unglücklicherweise begegnet man an der Tankstelle ausgerechnet einer Gangsterbande die beim Auftauchen eines Cops selbige in Schutt und Asche legen und Kate als Geisel nehmen. John macht sich daran die Bande durch ein unwegsames Sumpfgebiet zu verfolgen und seine Frau zurückzuholen.

In bester 80er-Jahre-Manier wird hier ein kurzweiliges, hirnloses Actionfeuerwerk abgebrannt. Dialoge wie "Colonel, ich bin Marine!" - "Einer der Besten, vergessen sie das nie" sind dann auch eher Qualitätsurteil denn Beweis für die Stumpfsinnigkeit des Films. In nicht ganz 90 Minuten wird hier von Wrestlingstar John Cena ein Bäddie nach dem anderen ausgeschaltet, bis er am Schluss auf den T-1000 himself, Robert Patrick (Terminator 2, Firewall) trifft. Cena wirkt dabei nicht so charismatisch wie dies ein Dwayne 'The Rock' Johnson tut, ist aber dennoch weit entfernt von einem grottigen Hulk Hogan. Hirn aus, Bier auf und Spaß ab!

Bewertung