Death Proof - Limited Collector's Edition (2 Disc Set)

gesehen am 07.01.2008
DVD · Code 2Deutschland · Thriller ⁄ Action · Dimension Films · USA 2007

Besprechung

Do I frighten you? – Is it my scar?
It's your car.
Ahhh, yeah, I know. Sorry. It's my mom’s car.


Austin, Texas: Die drei Freundinnen Jungle Julia (Sydney Tamiia Poitier), Arlene (Vanessa Ferlito) und Shana (Jordan Ladd) machen sich auf, um einen schönen Abend zu genießen. In einer Bar fließt dann der Alkohol in Strömen und an der Theke sitzt Stuntman Mike (Kurt Russell - Die Klapperschlange, Poseidon). Es wird gezecht, getanzt und geflirtet. Als alle aufbrechen, bietet sich Stuntman Mike an, Pam (Rose McGowan - Scream ) nach Hause zu fahren. Doch dort wird sie niemals ankommen, denn Stuntman Mike jagt sein "todsicheres" Auto frontal auf das von Julia und ihren Freundinnen.

Did any of them survive?
Shit. Two tons of metal, 200 miles an hour, flesh and bone and plain old Newton... they all princess died.


Lebanon, Tennesse 14 Monate später: Abernathy (Rosario Dawson - Sin City, Clerks II), Kim (Tracie Thoms) und Lee (Mary Elizabeth Winstead - Final Destination 3, Stirb langsam 4.0) genießen ein paar drehfreie Tage, die sie mit ihrer Freundin Zoë aus Neuseeland verbringen möchten. Doch sie befinden sich schon im Visier von Stuntman Mike! Als sich die vier ein Muscle-Car besorgen um damit über die Straßen zu heizen schlägt Stuntman Mike zu! Doch er hat nicht damit gerechnet, dass die Mädels gnadenlos zurückschlagen werden...

Regisseur Quentin Tarantino (Pulp Fiction, Kill Bill Volume 1 & 2) versteht es wie kein anderer sich an Filmen und Klassikern – überwiegend aus seiner Jugend – zu bedienen und das ganze als einzige große Zitate-Sammlung wieder zum Leben zu erwecken. So auch mit Death Proof, der ein Gedenkstein für die zahllosen 70er Jahre Grindhouse-Filme ist. Diesen zollt Tarantino auch durch bewusst eingefügte Tonaussetzer, Filmrisse und Verschmutzungen Tribut. Unterlegt wird das ganze dabei mit einem der eingängigsten Soundtracks der jüngern Filmgeschichte. Einen Glücksgriff hat Tarantino auch mit seiner Besetzung gemacht. Bei Kurt Russell wird in Zukunft nicht mehr der Name Snake Plissken im selben Atemzug fallen, sondern Stuntman Mike. Besser hätte man diesen abgehalfterten und durchgedrehten Charakter nicht besetzen können. Vanessa Ferlito und ihr Lapdance zu "Down In Mexico" bleibt ebenfalls in bleibender Erinnerung und dürfte wohl in die Filmgeschichte eingehen. Rosario Dawson beweißt erneut ein glückliches Händchen bei ihrer Filmauswahl und brilliert neben der sich selbst spielenden Zoë Bell, die das Stuntdouble von Uma Thurman in Kill Bill war. Aber auch der restliche Cast weiß zu überzeugen und Mary Elizabeth Winstead sollte man – nicht nur wegen ihrem Cheerleader-Kostüm – im Auge behalten.
Und jetzt kann Planet Terror kommen, von dem ich allerdings nicht erwarte, dass er die von Death Proof sehr hoch angelegte Messlatte überbieten kann!

Bewertung