Cloverfield

gesehen am 18.06.2008
Blu-ray · Region freeUSA · Action ⁄ Mystery ⁄ Science-Fiction ⁄ Thriller · Bad Robot · USA 2008

Besprechung

Mitten in Manhattan steigt die Abschiedsparty für Rob Hawkins (Michael Stahl-David), der in Kürze seine berufliche Karriere in Japan fortsetzen wird. Organisiert wurde das ganze von seinem Bruder Jason (Mike Vogel - The Texas Chainsaw Massacre, Poseidon) und dessen Freundin Lisy (Jessica Lucas). Kumpel Hud (T.J. Miller) bekommt die Aufgabe von den Partygästen ein Abschiedsstatement zu filmen. Später am Abend kommt es zu einem Streit zwischen Rob und dessen alter Flamme Beth (Odette Yustman), die die Party daraufhin verlässt. Doch es bleibt beiden keine Zeit weiter darüber nachzudenken, denn eine riesige Erschütterung erstreckt sich über Manhattan, gefolgt von einer großen Explosion. Just in dem Moment als die Partygäste auf die Straße eilen, fliegt ihnen der Kopf der Freiheitsstatue vor die Füße, ein markerschütterndes Geräusch ertönt zwischen den Häuserblocks und ein Hochhaus stürzt ein. Beim eiligen und vom Militär begleiteten Versuch Manhattan zu verlassen wird die Brooklyn Bridge zerstört, so dass den Freunden nichts anderes übrig bleibt, als wieder zurückzukehren. Als Rob einen Anruf von Beth erhält, die in ihrer Wohnung eingeklemmt ist, beschließt dieser kurzerhand sie zu befreien, auch wenn ihn dies genau in die Richtung der furchtbaren Ereignisse führt...

Komplett aus der Ich-Perspektive bekommt man hier einen der mitreißendsten und vielleicht innovativsten Monster-Filme aller Zeiten geboten. Das Motto "mittendrin statt nur dabei" bekommt hier eine ganz neu Bedeutung, denn man sieht während der gesamten Laufzeit wirklich nichts anderes, als dass was mit der Handkamera aufgenommen wird. Und gerade diese Tatsache ist es, die einen bei Cloverfield regelrecht auf den Nägel kauend mitfiebern lässt. Großartiges Monster-Event-Kino!

Bewertung