Phantom Kommando

gesehen am 03.06.2007
DVD · Code 2Deutschland · Action ⁄ Abenteuer · 20th Century Fox · USA 1985

Besprechung

Vier Minuten Film und wir haben schon vier verschiedene Auftragsmorde gesehen, die auf ebenso kaltblütige wie präzise Art und Weise begangen wurden. Erwischt hat es dabei die Mitglieder einer aufgelösten Spezialeinheit, der "Silver Stars". Nun lebt nur noch ein Mitglied, der ehemalige Kommandant der "Silver Stars", John Matrix (Arnold Schwarzenegger). Als Matrix’ Tochter Jenny (eine ganz junge Alyssa Milano) entführt wird, soll er damit gezwungen werden einen Mord zu begehen! "Wir haben ihre Tochter. Jetzt müssen Sie mit uns kooperieren!?" – "Falsch!" und der glücklose Überbringer der Nachricht hat ein Loch in der Stirn. Was folgt sind 70 Minuten gewaltverherrlichende, menschenverachtende, handgemachte 80er-Jahre Action. Mit bloßen Fäusten, mit Messern und Kreissägeblättern, mit Maschinengewehren und letztendlich mit einem Raketenwerfer darf Arnie eine ganze Armee von Bäddies im Alleingang platt machen.

Phantom Kommando unterhält immer wieder. Hat er doch alles was ein guter Actionfilm braucht. Brachiale Action, coole One-Liner und einen Oberbösewicht in Lederhose und Kettenhemd (Vernon Wells)! Dass die Dialoge dabei strunzdoof sind und auch einige Logiklöcher zu finden sind tut dem Filmgenuss keinen Abbruch.

Bewertung