Dasepo Naughty Girls (다세포 소녀) - Limited Edition (2 Disc Set)

gesehen am 10.06.2007
DVD · Code 3Süd-Korea · Komödie ⁄ Romanze · World Production · Süd-Korea 2006

Besprechung

An der Musseulmo High – Musseulmu bedeutet soviel wie nutzlos – tummeln sich zahllose kuriose gestalten und auch das Lehrerkollegium ist alles andere nur nicht normal.
Hier lassen sich Lehrer für ihre Inkompetenz von Schülerinnen in bester S&M-Manier mit der Peitsche bestrafen. Hier fallen Unterrichtsstunden aus, da sich der Lehrer eine Geschlechtskrankheit eingefangen hat als er mit einer seiner Schülerinnen schlief – was an der Musseulmo High nichts Außergewöhnliches ist. Nach Bekannt werden minimiert sich die Zahl der Schüler auch recht schnell, da ein jeder seinen Arzt aufsuchen muss/soll/will! Nur einer bleibt auf seinem Platz. Der Typ der nur ein Auge hat - Cyclops. Und als hätte er es nicht schon schwer genug, hat er zwar eine wunderschöne Schwester, die aber die Herrentoilette aufsucht um sich zu erleichtern!
Ein Mädchen ist so arm, dass ihr die Armut sprichwörtlich auf den Schultern sitzt. Um ihrere Situation zu entkommen und ihrer allein erziehenden Mutter zu helfen prostituiert sie sich und begegnet dabei den seltsamsten Gestalten. Unter anderem einem Gangsterboss der leidenschaftlich gerne ein Sailor Moon-Kostüm trägt!
Und schließlich ist da noch der besessene Direktor der Schule, der mittels eines Zaubers alle Mädchen zu keuschen und fleißigen Schülerinnen machen möchte!

Ziemlich abgedreht das Ganze! Regisseur Lee Je-yong (Untold Scandal) verfilmt mit Dasepo Naughty Girls einen ziemlich anzüglichen und expliziten Comic. Und hier hakt der Film eigentlich gleich an zwei Stellen. Die koreanische Freigabe ab 15 verhindert leider, dass es auch mal etwas expliziter zur Sache gehen dürfte und die Comicgrundlage ist wohl auch der Grund dafür, dass die einzelnen Episoden bzw. Handlungsstränge zwar recht unterhaltsam sind, aber eben doch abgeschlossene Elemente für sich sind. Dadurch wirkt der Film leider so, als hätte man mehrere Episoden einer Serie ineinander gewürfelt, ordentlich durchgemixt, und fertig ist der Kinofilm! Funktioniert leider nicht ganz, ist stellenweise aber dennoch ganz lustig. Auch hier gibt es wie schon kürzlich bei The Fox Family diverse Gesangseinlagen, die sich aber - in diesem Fall - glücklicherweise in Grenzen halten.

Bewertung