Red Cliff (赤壁 - 決戰天下) - Part 2

gesehen am 11.04.2009
Blu-ray · Region freeHong Kong · Action ⁄ Drama ⁄ Wu Xia ⁄ Abenteuer ⁄ Historie ⁄ Krieg · China Film Group Corporation · China 2009

Besprechung

Nachdem nun beide Parteien an den gegenüberliegenden Ufern des Yangtse Stellung bezogen haben, rückt das finale Aufeinandertreffen der zahlenmäßig sehr unterschiedlichen Armeen immer näher. Jedoch macht sich bis dahin in Cao Caos (Zhang Feng-Yi - Der Kaiser und sein Attentäter) Lager nicht nur die Seekrankheit auf den schwankenden Schiffen breit, sondern auch Typhus rafft zahlreiche Männer dahin. Anstatt die Leichen zu verbrennen beschließt Cao Cao diese auf Boote zu laden um sie in Zhou Yus (Tony Leung - Ashes Of Time, Infernal Affairs) Lager zu schicken, um auch dessen Männer mit Typhus zu infizieren. Entmutigt von der Grausamkeit Cao Caos zieht sich daraufhin Liu Bei (Yong You - A World Without Thieves, Election 2) mit seinen Soldaten zurück. Lediglich Zhuge Liang (Takeshi Kaneshiro - Chungking Express, The Warlords) bleibt weiter an Zhou Yus Seite - was sich als wahrer Glücksfall herausstellen sollte. Während ihn Sun Shangxiang (Vicki Zhao Wei - Wächter über Himmel und Erde, Painted Skin), die sich in Caos Lager eingeschlichen hat, via Brieftauben immer auf dem aktuellen Stand hält, entwickelt er viele einfallsreiche Strategien um dem Gegner zu schaden, zu übertölpeln oder Schlicht um Zwietracht unter den Generälen zu sähen. Doch auch Zhou Yus Frau Sun Quan (Lin Chi Ling) möchte ihren Teil beitragen und Versucht Cao Cao zur Aufgabe zu überreden...

Teil Zwei von John Woos (Hard Boiled, Windtalkers) Epos schließt nahtlos an Teil Eins an. Nachdem die Charaktere im ersten Teil weitestgehend sehr ausführlich eingeführt wurden, konzentriert sich Woo in Teil Zwei vor allem auf die zahlreichen militärischen Taktiken und Täuschungsmanöver. Dies ist sicherlich ebenso interessant wie spannend und gestaltet sich letztendlich auch genau so spektakulär wie es das Ende des ersten Teils bereits vermuten ließ. Jedoch leidet darunter die inhaltliche Tiefe des Films etwas. Zumal das ganze mit knapp zweieinhalb Stunden dann auch etwas zu lange anmutet und sicherlich in einigen Passagen hätte gestrafft werden können - z.B. beim ballspielenden aber doch eher einfältigen Lagerkommandanten Cao Caos. In Punkto spektakuläre (See-)Schlachten kann Part 2 aber definitiv den ersten Teil übertrumpfen und vermag damit auch auf ganzer Linie zu unterhalten.

Bewertung