Ming Ming (明明)

gesehen am 05.08.2007
DVD · Code 3Hong Kong · Action ⁄ Romanze ⁄ Mystery · Fable Films · Hong Kong 2006

Besprechung

Kämpferin Ming Ming (zuckersüß Zhou Xun) verliebt sich in D (Daniel Wu Yin-Cho). Als dieser ihr verspricht mit ihr nach Harbin zu gehen, wenn sie ihm 5 Millionen HK$ beschafft zögert Ming Ming nicht und überfällt den Gangsterboss Cat (Jeff Chang Xin-zhe). Neben dem Geld lässt sie auch noch eine geheimnisvolle Box mitgehen. Als Ming Ming D das Geld bringen möchte sieht sie diesen mit einer anderen seiner Freundinnen, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist, Nana (ebenfalls Zhou Xun, dieses mal mit roten Haaren). Kurzerhand entschließt sich Ming Ming dazu Nana zum Sündenbock für ihren Diebstahl zu machen und schickt sie nach Shanghai. Begleitet wird Nana dabei von Tu (Tony Yang), einem Verehrer von Ming Ming, der nicht weiß, dass er eine Doppelgängerin vor Augen hat!

Verwirrend? Genau das ist der Film. Dabei bedient sich Ming Ming jedoch einer sehr ausgefeilten und überaus stylischen Optik. Leider schafft es Reigisseurin Susie Au Suet-yee nicht diese optischen Reize so einzusetzen, dass sie damit eine spannende Geschichte erzählen könnte. Potential ist ja durchaus vorhanden. Aber so wirkt das ganze leider wie eine Technikstudie und ein Spielfeld für neue Ideen, die dann eher zufällig zu einem Film zusammengefügt wurden. Des Weiteren muss man noch sagen, dass man Zhou Xun zwar selten so hübsch gesehen hat, aber schauspielerisch ist sie weit entfernt von ihren Leistungen in Suzhou River, The Banquet oder Perhaps Love.

Bewertung